Die 4 Typen der Brautkleider

Es gibt eine riesige Auswahl an Brautkleidern, die Sie bestimmt nicht alle durchkämmen wollen. So ist es vielleicht ratsam, sich erst einmal über die verschiedenen Typen zu informieren.

 

Klassisch: Heiraten Sie in der Kirche oder im Standesamt? Dann wäre ein klassisches Brautkleid, das Tradition versprüht, mit Sicherheit keine schlechte Wahl.

 

Fashion: Wenn Sie sehr modebewusst agieren und immer dem neuesten Trend hinterherjagen, können Sie dies auch bei Ihrem Hochzeitskleid. Schauen Sie sich die neuesten Kollektionen an und entscheiden Sie dann.

 

Ausgefallen: Sollte Ihr Hochzeitskleid am besten ausgefallen sein, können Sie sich wahrscheinlich in diesem Typ wiederfinden. Ausgefallene Hochzeitskleider können bunte Kleider sein, aber auch kurze. Einfach gesagt: Sie sind eben ausgefallen.

 

Alternativ: Sie gehören zu diesem Typ, wenn Sie sich nicht allzu viel aus der Mode machen. Zwar wollen Sie ein Kleid, das Ihnen auch gefällt, doch es muss nicht zwangsweise trendig oder modern sein.

 

Egal für welches Kleid Sie sich letztendlich entscheiden, das Wichtigste ist immer noch: Es muss Ihnen gefallen!

Hochzeitskleider – Trends 2015

Mit Spitze, mit Ärmeln, mit Farbnuancen… – Unter den Hochzeitskleidern 2015 befinden sich einige bekannte und auch einige neue Trends wieder, die sich ausserdem toll miteinander kombinieren lassen:

 

Brautkleider mit Ärmeln

Schon im letzten Jahr waren die Brautkleider mit Ärmeln in Mode. Dieses Jahr sind sie zurück. Jedoch nicht mit 3/4-Ärmeln, sondern mit den etwas kürzeren Varianten, die entweder die Schultern freilassen oder kurz vor dem Ellbogen enden. Dabei sind sie oft verspielt und aus zarter Spitze angefertigt.

 

Brautkleider mit Farbnuancen

Brautkleider mit Farbnuancen kamen ebenfalls bereits letztes Jahr zum Vorschein. Dieses Jahr ist dieser Trend noch ausgeprägter und wird vor allem mit hellen Pastelltönen angefertigt. Dabei gibt es drei Farben, die besonders oft zu sehen sind: Gold, Hellgrau und Blush. Alle drei lassen sich sehr gut mit einem weissen Brautkleid kombinieren, ohne von der Tradition total abzukommen.

V-Ausschnitt

Dieses Jahr ist vor allem der V-Ausschnitt sehr häufig in den verschiedensten Kollektionen anzutreffen. Er ist dabei entweder tief und somit sehr sexy geschnitten oder er ist eher schlicht gehalten und sorgt damit für einen hübschen Anblick.

 

Hochgeschlossener Ausschnitt

Auch der hochgeschlossene Ausschnitt befindet sich unter den Hochzeitstrends 2015. Es gibt dabei zwei Varianten, die besonders häufig anzutreffen sind: Bei der ersten wird das Dekolleté durch einen blickdichten Satinstoff bedeckt sein, bei der zweiten wird es mit einem durchsichtigen Stoff überzogen werden. Dazu wird der Ausschnitt oftmals mit einem  Rückenausschnitt kombiniert.

 

Bestickte, schmale Brautkleider

Bei diesem Trend sind die schmalen Brautkleider durch und durch verziert. Ob mit Stickereien, mit Perlen, mit Pailletten oder mit Spitze ist dabei egal. Es sind meist ausgefallene und auch originelle Verzierungen, die durch aufwendige Stickereien ergänzt werden. Kombiniert wird dieses Kleid oftmals mit einem hochgeschlossenen Ausschnitt und/oder mit einem (tiefen) Rückenausschnitt.

 

Besticktes Oberteils mit voluminösen Rock

Ein weiterer Trend 2015 ist das bestickte Oberteil mit einem voluminösen Rock, der meist unverziert bleibt. Dabei werden meistens auffällig bestickte Korsagen mit einem Ballrock aus Tüll kombiniert.