Kurze Abendkleider für jede Veranstaltung

Kurze Abendkleider eignen sich für so gut wie jede Veranstaltung. Sie gehen bis zum Knie oder sind noch kürzer. Dabei gibt es viele verschiedene Aufmachungen eines kurzes Abendkleides, die von schulterfrei über ein tiefes Dekolleté bis hin zu asymmetrisch reichen.

 

Wo kann ich kurze Abendkleider tragen?

 

Sie können kurze Abendkleider zu vielen verschiedenen Festlichkeiten tragen. Im Theater machen sie sich genauso gut wie bei Empfängen oder auf Hochzeiten. Doch auch in der Disko bzw. im Club wirken diese Kleider sehr schön. Ebenso gut können sie auch auf Abschlussbällen, wie etwa dem Abiball, angezogen werden. Bei formelleren Anlässen sollten Sie nur darauf achten, dass der Ausschnitt nicht zu tief sitzt.

 

Für wen sind kurze Abendkleider geeignet?

 

Getragen werden können kurze Abendkleider von so gut wie allen Frauen. Insbesondere sind sie jedoch für kleinere Frauen sehr gut geeignet. Des Weiteren tragen auch junge Frauen gerne diese Art von Kleidern. Darin können sie sich besser bewegen und auch in der Hitze wird ihnen nicht so schnell zu heiss.

Farbige Auswahl bei Abendkleidern

Wenn Sie sich für die ungefähre Länge des Abendkleides entschieden haben, kommt auch schon eine neue Entscheidung, die Sie treffen müssen, hinzu: Die Farbe. Insgesamt gibt es viele verschiedene Farben, die ganz unterschiedliche Wirkungen erzielen. Einige Tipps sind hier aufgelistet, damit sie einen besseren Überblick bekommen können und keinen Fehlkauf tätigen werden:

 

  • Das kleine Schwarze geht immer. Es passt zu jedem Anlass und versprüht immer Eleganz.
  • Die Farbe sollte Ihrem Typ entsprechen und auch zum Anlass passend gewählt sein.
  • Bei Festlichkeiten, die eher formell oder glamurös gehalten sind, eignet sich vor allem ein Abendkleid mit einer dezenten Farbe. Bei kleineren Anlässen, wie zum Beispiel einem Diskobesuch, können Sie auch gerne zu helleren oder knalligeren Farben greifen.
  • Sind Sie etwas üppiger, eignet sich ein dunkles Kleid. Dieses kaschiert Ihre Problemzonen besser. Helle Kleider betonen hingegen die Figur und zeigen die meisten Proportionen.
  • Setzen Sie am besten nicht auf Trends. Diese Kleider halten meist nur eine Saison und werden danach womöglich nicht mehr angezogen. Empfehlenswert sind edle Stoffe und zeitlose Farben wie rosa, blau, grün und apricot.

Lange Abendkleider für festliche Anlässe

Lange Abendkleider gehen mindestens bis über die Knie, meistens jedoch bis zum Knöchel. Sie strahlen Eleganz aus und sind für vielerlei Festlichkeiten die ideale Kleiderwahl.

 

Wo kann ich lange Abendkleider tragen?

 

Getragen werden können lange Abendkleider auf jedem Anlass, auf dem der Dresscode „Abendgarderobe“, „Black Tie“ oder „White Tie“ angegeben wurde. Dies kann auf Hochzeiten, aber auch auf vielen weiteren Veranstaltungen so sein. Des Weiteren können solche Kleider im Theater, in der Oper, auf Bälle sowie bei allen weiteren formellen Anlässe, wie etwa bei einem Jubiläum oder einer Geschäftsveranstaltung, getragen werden.

 

Für wen sind lange Abendkleider geeignet?

 

Geeignet sind lange Abendkleider eigentlich für jeden. Vor allem grössere Frauen werden durch die Länge einen schönen Look erzielen können. Kleinere Frauen können sich mit höheren Absätzen etwas Abhilfe verschaffen und sind somit ebenfalls die idealen Trägerinnen.

 

Vorteile des langen Abendkleides

 

Durch lange Abendkleider werden zudem kräftige Waden sowie andere kleine Problemzonen kaschiert. Dabei eignen sich vor allem ein Abendkleider mit einer tiefen Taille. Diese sind für jeden Figurtyp geeignet und schenken genug Bewegungsfreiheit, um vernünftig tanzen zu können.